Debby

Stuttgart Prostituierte
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Wie alt bin ich:
  • 53

Über

Normalerweise ist man mit Kamera im Rotlichtviertel nicht gern gesehen, da kann es schon mal passieren, dass man beschimpft und weggejagt wird. Offiziell sind in Stuttgart rund 4. Sie alle durften von einem Tag auf den anderen plötzlich nicht mehr arbeiten. Diejenigen, die in Stuttgart blieben, waren massiv auf Unterstützung angewiesen. Schwing und ihre Kolleginnen halfen ihnen bei den Anträgen für die Corona-Soforthilfe, eröffneten für sie Konten, übersetzten Formulare. Zunächst klappte das erstaunlich gut — bis den Frauen wieder das Geld ausging.

Beschreibung

Das Land hat ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs VGH umgesetzt. Demnach dürfen Bordelle in Regionen mit einer Inzidenz unter 35 wieder öffnen, was derzeit in ganz Baden-Württemberg der Fall ist, wie das Gesundheitsministerium am Montag in Stuttgart mitteilte. Der Schwellenwert 35 Neuinfektionen auf Einwohner in sieben Tagen entspricht auch den Regelungen in anderen Bundesländern wie etwa Nordrhein-Westfalen oder Sachsen.

Die Betreiber im Südwesten müssen jedoch darauf achten, dass auf Flächen, die für den Publikumsverkehr zugänglich sind, pro zehn Quadratmeter nur ein Kunde erlaubt ist. In den Räumen, in denen die sexuelle Dienstleistung erbracht wird, dürfen sich nur zwei Personen gleichzeitig aufhalten.

Wähle deine sprache:

Zudem müssen die Kunden nachweisen, dass sie entweder geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Die Bordelle waren seit Anfang November wegen der Pandemie und dem hohen Infektionsrisiko geschlossen.

Eine Bordell-Betreiberin aus dem Regierungsbezirk Karlsruhe war mit ihrem Eilantrag erfolgreich. In Baden-Württemberg gab es nach Angaben des Statistischen Landesamts Ende - also vor Beginn der Corona-Pandemie - Bordelle oder bordellartige Einrichtungen.

Home Gesellschaft Baden-Württemberg Stuttgart Prostitution - Stuttgart - Bordelle dürfen bei Inzidenz unter 35 öffnen Direkt aus dem dpa-Newskanal. Zur SZ-Startseite. Lesen Sie mehr zum Thema Stuttgart Baden-Württemberg Coronavirus Deutschland Leben und Gesellschaft Prostitution.

Beliebt Frauen

Casandra

Der hohe Konkurrenzdruck, fehlende Perspektiven, Gewalt und Abhängigkeitsverhältnisse schaffen Probleme.
Mehr

Benita

Längst eine Institution in Stuttgart, ist das "La Strada" die Anlaufstelle des Caritasverbandes für Prostituierte.
Mehr